Scientific Retreat: „Heterogenität im Unterricht von slavischen Sprachen“

Das Thema Heterogenität ist für den Unterricht von slavischen Sprachen eine besondere Herausforderung. Lehrpersonen müssen in ihrem Unterricht mit der Präsenz von Herkunftssprechenden, welche die Zielsprache bereits als Familiensprache kennen, umgehen können. Dies erfordert eine andere Art von innerer Differenzierung, als dies ansonsten in Klassenzimmern praktiziert wird. Frau Prof. G. Mehlhorn von der Universität Leipzig wird zu diesem Thema ein Scientific Retreat durchführen.

Reise zu einer der ältesten Universitäten

Die FACE-Mitarbeiterin Dr. Ursula Stohler, welche in dem Bereich der Entwicklung didaktischer Konzepte für Fremdsprachen aktiv ist, nahm an einer Konferenz teil, die am 21.06.2016 und 22.06.2016 an der Karls-Universität in Prag stattfand. Thema der Konferenz waren Methoden des Unterrichtens von Fremdsprachen sowie des Testens der Kenntnisse über diese.

Reise zur Konferenz auf dem Schloss Poděbrady

Die auf dem historischen Schloss Poděbrady in der gleichnamigen Stadt abgehaltene Konferenz wurde von einer der ältesten Universitäten organisiert, der Karls-Universität Prag. Bereits seit 1348 besteht die Hochschule, die von Karl dem IV. gegründet wurde. Thema der Konferenz, die am 21.06.2016 und 22.06.2016 stattfand, waren Methoden des Unterrichtens von Fremdsprachen sowie des Testens der Kenntnisse über diese. Unter den Teilnehmenden war auch FACE-Mitarbeiterin Dr. Ursula Stohler, welche in dem Bereich der Entwicklung didaktischer Konzepte für Fremdsprachen aktiv ist. Sie arbeitet hier mit den Fachdidaktiken der Slavistik und der Sinologie der Universität Freiburg zusammen und vernetzt sich mit Fachpersonal zu Russisch als Herkunftssprache an anderen Hochschulen.