CURIOUS

Neugierig auf CURIOUS!

Auftaktveranstaltung des Promotionskollegs am Freitag, den 15. April 2016

Eine Mischung aus Neugierde und Vorfreude verbreitete sich vergangenen Freitag in den Räumen der Pädagogischen Hochschule. Hier fand die Auftaktveranstaltung des FACE-Promotionskollegs CURIOUS statt. Die Koordinatorin Josephine Neugebauer (Foto) und ein Mitglied des betreuenden Tandems, Prof. Dr. Timo Leuders, sprachen Grußworte und führten durch die Veranstaltung.

Auftaktveranstaltung CURIOUS

Josephine Neugebauer, Koordinatorin von CURIOUS

Den Promovierenden wurde an diesem Tag eine Gelegenheit gegeben, Neues über den aktuellen Stand der jeweils anderen Vorhaben zu erfahren, gemeinsam zu diskutieren und Feedback zu erhalten sowie neue Ideen zu entwickeln. Gestartet waren die meisten der zehn Promovierenden im vergangenen Oktober. Im Vorfeld der Auftaktveranstaltung hatten einige von ihnen schon Untersuchungen unternommen und konnten daher an diesem Tag bereits erste Erkenntnisse präsentieren! Spannend war in diesem Zusammenhang auch die Vorstellung der jeweiligen Forschungsmethodik.

Innerhalb von CURIOUS forschen ambitionierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung zu verschiedenen aktuellen Ansätzen mit dem Ziel der Verbesserung der Lehrerbildung. Der fachliche Hintergrund der zehn Promovierenden ist breit gefächert und reicht von Sprachwissenschaft über Mathematik und Physik bis hin zur Erziehungswissenschaft. Entsprechend vielfältig sind auch die Titel der Vorhaben, die eine große aktuelle Bedeutsamkeit für die Lehrerbildung haben.

Ina Beyer befasst sich zum Beispiel unter dem Titel „Interaktionen zwischen Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler / Eltern mit niedriger Deutschkompetenz“ mit dem wichtigen und oftmals aufgrund sprachlicher Hindernisse schwierigen Einstieg von Schülerinnen und Schülern mit geringen Deutschkenntnissen und den hiermit verbundenen Anforderungen an Lehrkräfte. Frau Beyer untersucht, ausgehend von per Video festgehaltenen Interaktionen im Unterricht, die Auswirkungen der sprachlichen Hindernisse und leistet mit Ihrer Forschung einen wichtigen Beitrag für die Lehrerbildung bezüglich des Umgangs mit Heterogenität im Unterricht. Ein Forschungsvorhaben das aufgrund der derzeitigen Flüchtlingsthematik von großer Bedeutung ist.

Die rund 30 anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pädagogischen Hochschule und der Universität, darunter auch Professorinnen und Professoren sowie die zehn Promovierenden selbst, erlebten spannende Vorträge über die Forschungsvorhaben und anregende Diskussionsrunden. Man darf gespannt sein auf die weiteren Entwicklungen bei CURIOUS.


Fotogalerie der Veranstaltung:


Ansprechpartnerin:

 

Gefördert vom BMBF

Das Projekt „Freiburger Lehramtskooperation in Forschung und Lehre [FL]2 – Kohärenz und Professionsorientierung“ wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.