Maßnahmen des BMBF-geförderten Projekts „Freiburger Lehramtskooperation in Forschung und Lehre [FL]2 – Kohärenz und Professionsorientierung“ in der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“

 

M5: Fort- und Weiterbildung

Das Vorhaben der fünften Maßnahme umfasst die gemeinsame Nutzung und den Ausbau von Strukturen der Fort- und Weiterbildung. Im Rahmen dieser Maßnahme werden die Strukturen vom Zentrum für Lehrerfortbildung der Pädagogischen Hochschule (ZELF) und der Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung (FRAUW) weiterentwickelt. Künftig werden das ZELF und die FRAUW unter Einbeziehung der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung sowie Hochschulpartnerschulen miteinander kooperieren. Damit leistet die Maßnahme einen Beitrag zum Ausbau des Handlungsfeldes „Praxis und Weiterqualifizierung“. Dementsprechend besteht eine enge Verbindung zum Teilprojekt M2: Praxiskolleg.

 


Anstehende Fortbildungsveranstaltungen


Online-Kurs für Lehrende des neuen Schulfachs „WBS – Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung“ entwickelt

An den allgemeinbildenden Schulen Baden-Württembergs beginnt ab dem Schuljahr 2017/18 der Unterricht in dem neuen Schulfach „WBS – Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung“. Um die Lehrerinnen und Lehrer optimal auf den Unterricht vorzubereiten ...

M5 WBS_Screenshot6
Slider

Ein Interview mit der Maßnahme M5 Fort- und Weiterbildung

Am 12. Dezember 2016 führte Janna Müller ein Interview mit Saskia Opalinski und Waltraud Ziegler über ihre Arbeit in der Maßnahme M5 Fort- und Weiterbildung von FACE.

M5 Struktur
Slider

Bild ist nicht verfügbar

Qualitätszirkel: „Lernkultur für Kompetenzerwerb – vermitteln und beraten“

Am 29. Juni 2016 fand der erste Qualitätszirkel für Ausbildungslehrkräfte und Ausbildungsberaterinnen und Ausbildungsberater statt.

Bild ist nicht verfügbar
Slider

Image is not available

Community of Practice in der Lehrerbildung

Bericht zum Treffen am 7. Juni 2016 mit rund 30 Vertreterinnen und Vertreter aus Schulen, Hochschulen, den Staatlichen Seminaren für Lehrerbildung und aus dem Regierungspräsidium

Slider

 

Die Leitperspektiven der Fort- und Weiterbildung umfassen:

  • Bedarfsgerechte und teilnehmerorientierte Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte aller Schularten
  • Modular aufgebaute, onlinegestützte Formate bis zum Master
  • Verbindung von Wissenschafts- und Praxisbezug
  • Systematische, wissenschaftliche Begleitung und Evaluation

Die gemeinschaftliche Fort- beziehungsweise Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern sowie Lehramtsstudierenden des FACE hat, neben den Vorteilen der Aspekte der Leitperspektiven, den zusätzlichen positiven Effekt, dass sie über den fachwissenschaftlichen Wissenszuwachs hinaus auch der Berufsorientierung dient.


Mitarbeiterinnen_M2 und M5

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Teilprojekte Praxiskolleg (M2) und Fort- und Weiterbildung (M5) bei einem gemeinsamen Arbeitstreffen: Ulrike Dreher, Martina von Gehlen, Prof. Dr. Wolfgang Hochbruck, Prof. Dr. Lars Holzäpfel, Heike Kapp, Saskia Opalinski und Waltraud Ziegler (v.l.n.r.).


„Ich freue mich am meisten darüber, – das ist bereits jetzt zu spüren – dass durch das Projekt die verschiedenen Akteurinnen und Akteure der Lehrerbildung persönlich miteinander in Kontakt und Austausch kommen. Neben den definierten Projektzielen liegt darin meines Erachtens ein Gewinn, der sehr hoch einzuschätzen ist.“

Beate Epting (Koordinatorin der Weiterbildung, FACE)

 


 

OrganigrammOffenbar ist kein eingebetteter Betrachter für SVG verfügbar, mit einem externen Programm versuchen: Test 


 

Gefördert vom BMBF

Das Projekt „Freiburger Lehramtskooperation in Forschung und Lehre [FL]2 – Kohärenz und Professionsorientierung“ wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.