Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Fortbildungsreihe „Deutsch für alle“ – Workshop: Schreibförderung in Deutsch als Erst- und Zweitsprache. Digitale Lernerkorpora im Unterricht

Mi, 17.11.2021 | 16:0018:00

Nach der coronabedingten Absage 2020 freuen wir uns, dass die Fortbildungstagung „Deutsch für alle“ 2021 zum ersten Mal startet – und zwar online. „Deutsch für alle“ soll jedes Jahr mit einem anderen Schwerpunkt ausgerichtet werden.

(Foto: Colourbox, Pressmaster)

2021 nimmt die Veranstaltungsreihe das wichtige Thema „Sprache im Fach“ in den Blick: Unterricht erfordert von Lehrkräften einen differenzierten Umgang mit Sprache, sei es in Form einer sprachförderlichen Unterrichtsinteraktion, der Verbindung fachlicher und sprachlicher Ziele, sei es das professionelle Vorlesen oder die Erarbeitung von sprachlich herausfordernden Texten oder auch Aufgaben zur Binnendifferenzierung. In der Fortbildungsreihe wird diesen verschiedenen Facetten in einem dialogischen Hauptvortrag und mehreren Workshops über einen Zeitraum von sieben Wochen nachgegangen.

Angesprochen werden in erster Linie Lehrkräfte des Faches Deutsch, aber auch Lehrkräfte von Fächern, in denen die Vermittlung komplexer Inhalte überwiegend sprachlich realisiert wird (z.B. Geschichte) sowie Multiplikator*innen, Fachleiter*innen und Referendar*innen. Berücksichtigung finden alle Schulformen mit Ausnahme sonderpädagogischer Einrichtungen.

Neben der Teilnahme an den 120minütigen Workshops wird den Teilnehmenden Zeit zum zwanglosen Austausch in kleinerer Runde in einer „virtuellen Coffeetime“ jeweils 20 Minuten vor und nach den Veranstaltungen geboten. Dabei können sich Lehrkräfte mit gleichem Interesse beim Commitment Building zu Gruppen mit den Workshopleiter*innen zusammenschließen, damit die behandelten Themen nicht nur als ein interessanter Input in Erinnerung bleiben, sondern sich auch nachhaltig im Output in den Klassenräumen wiederfinden.

Workshop: Schreibförderung in Deutsch als Erst- und Zweitsprache – digitale Lernerkorpora im Unterricht – Jprof. Dr. Nadja Wulff

Unter Lernerkorpora verstehen wir digital aufbereitete, mit Annotationen angereicherte und elektronisch zugängliche Sammlungen mit (schriftlichen) Äußerungen von Lernenden mit Deutsch als Erst- und Zweitsprache. Dabei handelt sich um Texte Lernender verschiedener Altersgruppen, darunter auch von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I. Die Nutzung von Lernerkorpora ist ein noch junges, jedoch sich rasch entwickelndes Feld im Bereich der Deutsch-(als Zweitsprache)-Didaktik.

Im geplanten Workshop soll zunächst die Forschungsdatenbank Lernertexte (FD-LEX, Universität zu Köln) vorgestellt werden, die mehr als 5600 Berichte und Argumentationen ein- und mehrsprachiger Lernender der fünften und neunten Klassen enthält. Anschließend gehen wir der Frage nach, wie die Texte als digitale Lehr- und Lernmittel zur Förderung der Schreibkompetenz eingesetzt werden können.

Vielfältige Lernszenarien zu einzelnen Aspekten der Schreibkompetenz wie z.B. Adressatenorientierung oder Textsortenkompetenz werden mit Blick auf Umsetzbarkeit im eigenen Unterricht reflektiert und angepasst. Auch eine Fokussierung auf grammatische Strukturen, die aus der Praxiserfahrung als herausfordernd identifiziert werden, und auf Rechtschreibung im Allgemeinen ist über die Arbeit mit digitalen Lernerkorpora möglich. Das Ziel des Workshops ist, selbstständig Lernszenarien zum Einsatz von digitalen Lernerkorpora für den eigenen Unterricht zu entwickeln.

Zielgruppe: Sek I (Gemeinschaftsschule, Gymnasium, Realschule, Haupt/Werkrealschule)

Zur Person:

Juniorprofessorin Dr. Nadja Wulff hat an den Universitäten St. Petersburg, Oldenburg, Bremen, Saarbrücken, Dortmund, Heidelberg, Münster und Graz gelehrt und geforscht.
Seit 2017 ist sie W1-Professorin für Deutsch als Zweitsprache an der PH Freiburg, wosie auch das Promotionskollegs DaF/DaZ „Vom fachsensiblen Sprachunterricht zum sprachsensiblen Fachunterricht“ koordiniert. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Didaktik des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache, insbesondere Wortschatzvermittlung, sprachliches und fachliches Lernen, Mehrsprachigkeit und Sprachvergleich.

Termin: Mi, 17.11.2021, 16:00 – 18:00 Uhr

Anmeldeschluss: Di, 05.10.2021. Zu den Workshops können Sie sich über die gesamte Dauer der Fortbildungsreihe jeweils bis zum Vortag des Workshops noch nachmelden.

Anmeldung

Zur Anmeldung auf der Webseite des Zentrums für Lehrkräftefortbildung (ZELF) der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Informationen zu weiteren Vorträgen und Workshops der Fortbildungsreihe „Deutsch für alle“ finden sie hier.

Details

Datum:
Mi, 17.11.2021
Zeit:
16:00 – 18:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Weitere Informationen:
https://www.ph-freiburg.de/index.php?id=4833

Veranstaltungsort

online

Veranstalter

Handlungsfeld „Praxisvernetzung & Fort- und Weiterbildung“ der School of Education FACE
Telefon:
0761682-544
E-Mail:
weiterbildung@uni-ph.face-freiburg.de
Veranstalter-Website anzeigen