• Bildungs- & Unterrichtsforschung

Die empirische Bildungs- und Unterrichtsforschung findet in der School of Education FACE in enger Verbindung mit der Lehrer*innenbildung und in intensivem Austausch mit der Praxis statt.
Bildquelle: Jessica Ruscello (Unsplash)

Die empirische Bildungs- und Unterrichtsforschung – organisiert im Kompetenzverbund KEBU –findet in der School of Education FACE in enger Verbindung mit der Lehrer*innenbildung und in intensivem Austausch mit der Praxis statt. Wissenschaftler*innen der beteiligten Hochschulen arbeiten in Forschungsprojekten und bei der Betreuung von Doktorand*innen zusammen.

Kompetenzverbund empirische Bildungs- und Unterrichtsforschung (KEBU)

 Der „Kompetenzverbund empirische Bildungs- und Unterrichtsforschung“ (KeBU) ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftler*innen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Freiburg. KeBU wurde gegründet, um die Forschung und Nachwuchsförderung im Bereich der empirischen Bildungs- und Unterrichtsforschung an den beiden Hochschulen in Freiburg zu bündeln und auszubauen.

In der School of Education FACE bildet der Kompetenzverbund KEBU eine wichtige Säule im Handlungsfeld Bildungs- und Unterrichtsforschung.

Forschung im Bereich Inklusion und Heterogenität

Die Forschungsgruppe Inklusion (FINK) an der Pädagogischen Hochschule Freiburg fokussiert aus erziehungswissenschaftlicher, soziologischer und fachdidaktischer Perspektive u.a. auf Fragen der sozialen Integration, professionellen Kooperation und Unterstützung, Inklusion im Fachunterricht in den Bereichen Deutsch, Mathematik und Musik sowie den Implikationen für die Lehrer*innenbildung.

In drittmittelgestützten Forschungsprojekten werden empirische Erkenntnisse gewonnen, die Impulse für eine inklusionsorientierte Lehrer*innenbildung anstoßen können.

Forschungsergebnisse im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“

Einen Überblick zu den geförderten Projekten der School of Education FACE finden Sie auf der Seite Projekte.

Übersicht über die Veröffentlichungen im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“

Promotionskolleg CURIOUS im Rahmen der ersten Förderphase der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“

Service

Veranstaltungen: Forschung

Blog: Forschung

Logo des Journal of Sciene Teacher Education

Studienergebnisse: Förderung der Wahrnehmung von Schüler*innenvorstellungen im Flipped Classroom

Das, was Schüler*innen bereits über Physik wissen, beeinflusst stark, was sie im Physikunterricht dazulernen. Aus diesem Grund sollte Physikunterricht Schüler*innenvorstellungen aufgreifen, um die Lernenden dabei zu unterstützen, altes und neues Wissen miteinander zu vernetzen. Damit Lehrkräfte dies leisten können, müssen sie die Vorstellungen ihrer Schüler*innen erkennen. Inwiefern diese Schlüsselkompetenz schon während des Studiums in einem Flipped-Classroom gefördert werden kann, wurde in einer Evaluationsstudie untersucht.

Mehr erfahren »