Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

NAT- Impuls: So einfach ist Chemie

Do, 06.02.2020 | 18:0020:00

Wie lässt sich Chemie so unterrichten, dass die Faszination dieser Wissenschaft auch über das Ende der Schulzeit nachwirkt? Der Schlüssel zum Verständnis der Chemie sind die Protonen und Elektronen, die dominierenden Bausteine des gesamten Universums und damit auch aller Stoffe auf unserer Erde. Aufgrund ihrer Ladung üben Protonen und Elektronen Kräfte untereinander aus. Verknüpft mit dem Prinzip vom Energieminimum und der Frage nach der Wahrscheinlichkeit eines Stoffsystems lassen sich mindestens 80 % der Inhalte eines Chemieunterrichts verstehen.

Im Vortrag wird aufgezeigt, wie schon zu Beginn eines Chemieunterrichts anhand der Gravitation die Begriffe Kraft, Energie, Arbeit, Energieerhaltung sowie das Prinzip vom Energieminimum eingeführt werden. Die SchülerInnen erleben die Chemie nicht als eine Anhäufung von Formeln und Begriffen, sondern als eine Wissenschaft, die auf wenigen Gesetzmäßigkeiten beruht: den Coulomb-Kräften sowie der Wahrscheinlichkeit ungeordneter Teilchenbewegung, zusammengefasst in einer späteren Phase des Chemieunterrichts in der Gibbs-Helmholtz- Gleichung.

Hintergrund der NAT-Impulse

Seit 2009 findet unter dem Titel „NAT-Impulse“ ein naturwissenschaftlich-didaktisches Kolloquium statt. Mit dieser Veranstaltungsreihe wurde ein Raum geschaffen, in dem neue fachdidaktische Konzepte vorgestellt und konstruktive fachliche und fachdidaktische Diskussionen geführt werden können. NAT-Impulse trägt als regelmäßige Veranstaltung dazu bei, dass durch neue Impulse und konstruktive fachliche Beiträge eine enge Verzahung zwischen der Schulpraxis und der aktuellen Schul- und Unterrichtsforschung gepflegt und gefestigt wird. NAT-Impulse ist eine gemeinsame Veranstaltung des Instituts für Chemie, Physik und Technik der PH Freiburg und der Seminare für Didaktik und Lehrerbildung der Gymnasien, Beruflichen Schulen und Realschulen des Regierungsbezirks Freiburg.

Zielgruppe

Adressat*innen: alle naturwissenschaftlich Interessierten (Lehrpersonen an Schulen / Universitäten etc. und Studierende sowie Schüler der Oberstufe)

Schulart: Realschulen, Gymnasien und berufliche Schulen

Referent

Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Baars, ehem. Universität Bern, PH Bern und Gymnasium Neufeld

Anmeldung

keine Anmeldung notwendig

Kontakt

Isabel Rubner

Veranstaltungsort

Pädagogische Hochschule Freiburg, KG 5, Raum 103

Veranstalter

Institut für Chemie, Physik, Technik und ihre Didaktiken der PH Freiburg und Seminare für Didaktik und Lehrerbildung der Gynmasien, der Beruflichen Schulen und der Realschulen des Regierungsbezirks Freiburg