Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Video-Konferenz: Mobbing bis aufs Blut! Das Nibelungenlied im Deutschunterricht des 21. Jahrhunderts

Do, 22.10.2020 | 15:0017:00

Der Saalbrand Hundeshagenscher Kodex / Wikimedia Commons

Online-Workshop für Gymnasiallehrer*innen, Studierende und Interessierte, der das Nibelungenlied in den Blick nimmt und Umsetzungsmöglichkeiten für die Schule aufzeigt.

Immer wieder scheuen Lehrerinnen und Lehrer die Behandlung des Nibelungenlieds im Deutschunterricht, da sie vor dem Alter und der vermeintlichen Fremdartigkeit des Textes zurückschrecken. Dabei gehört das Nibelungenlied bis heute zu den prominentesten Werken der deutschen Literaturgeschichte überhaupt, werden darin zeitübergreifende menschliche Grundfragen thematisiert und fühlen sich gerade Kinder und Jugendliche von diesem Stoff besonders angezogen. Im Rahmen der Fortbildung sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, das Nibelungenlied möglichst gewinnbringend im Unterricht der Unter- und Mittelstufe zu behandeln. Dabei sollen aktuelle Tendenzen der Deutsch-Didaktik möglichst praxisnah aufgegriffen werden. Alle nötigen Arbeitsmaterialien werden den Teilnehmenden auf der Fortbildung zur Verfügung gestellt.

Ziele

Der Workshop bietet eine inhaltliche Auseinandersetzung mit einem der wichtigsten Texte mittelhochdeutscher Literatur und zeigt zugleich konkrete Möglichkeiten der Umsetzung für die Schule auf. Geplant ist zudem die Einrichtung einer Datenbank auf www.philosch.net für weitere Informationen und Materialen.

Ablauf

Wir stellen den Vortrag in einem passwortgeschützten Raum über die Homepage www.philosch.net  im Vorhinein zur Verfügung, der von den Teilnehmer*innen dann angehört werden kann. Am 22. Oktober zwischen 15 und 17 Uhr laden wir die Teilnehmer*innen zu einer Video-Konferenz mit dem Referenten Dr. Michael Veeh ein, um gemeinsam über den Vortrag und die Anregungen ins Gespräch zu kommen.

Download Flyer

Referenten

PD Dr. Stefan Seeber (Freiburg) und Dr. Michael Veeh (Lissabon)

Zielgruppe

Adressat*innen: Lehrkräfte für das Fach Deutsch, Lehrkräfte für das Fach Geschichte, Studierende, Interessierte

Schulart: Gymnasium

Kontakt & Anmeldung

Dafür bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis 14. Oktober 2020 bei Frédérique Renno, frederique.renno@germanistik.uni-freiburg.de , dann erhalten Sie die Zugangsdaten für den Vortrag. Wenn sich bis zu diesem Termin mindestens zehn Personen angemeldet haben, findet die Veranstaltung statt.

Wir würden uns sehr freuen, mit Ihnen ins (digitale) Gespräch zu kommen!
Frédérique Renno und PD Dr. Stefan Seeber

Anmeldeschluss: 14.10.2020

Veranstaltungsort

Peterhofkeller, Universität Freiburg

Veranstalter

School of Education FACE