Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Teaching English through Drama“ (Teil 1)

Fr, 24.04.2020 | 18:0020:00

Ein Kooperationsprojekt zwischen Englischlehrkräften der Sekundarstufe und Studierenden der Universität Freiburg

Handlungsorientierte Verfahren in den Fremdsprachenunterricht zu integrieren und durch Methodenwechsel verschiedene Lernkanäle (ganzheitliches Lernen) anzusprechen, ist spätestens nach der kommunikativen Wende in den 1970er Jahren Bestandteil der Fremdsprachendidaktik. Dass der Sprachlernerfolg von der Verknüpfung von kognitiven Sprachleistungen in Verbindung mit Handlungs- und Bewegungsimpulsen profitiert, ist inzwischen neurowissenschaftlich bewiesen (Embodied Learning). Eine wunderbare Möglichkeit, beide Komponenten (Ganzheitlichkeit und Handlungsorientierung) im Fremdsprachenunterricht zu vereinen, bietet die Dramapädagogik (engl. drama in education). Die Dramapädagogik als Unterrichtskonzept bedient sich der Mittel des Theaters mit dem Ziel des Fremdsprachenlernens. Dabei können Theatermethoden in alle Bereiche des Englischunterrichts partiell einfließen, um die Ziele des Fremdsprachenlernens zu unterstützen bzw. zu erreichen. In der Dramapädagogik geht es nicht darum, am Ende des Schuljahres ein Theaterstück zu inszenieren, sondern mithilfe theatraler Methoden der Sprache zu begegnen und mit ihr zu spielen.

Im Rahmen des Ausbildungskonzepts „Drama in Education“ am Englischen Seminar der Universität Freiburg möchten wir Sie aufrufen und einladen, an unserem kombinierten Aus- und Fortbildungskonzepts zwischen Englischlehrkräften und Studierenden der Universität Freiburg teilzunehmen.

Ablauf

In einem 1,5-tägigen Block (24./25.04.2020) werden Sie gemeinsam mit Englischstudierenden der Universität Freiburg in die Welt des Theaters eintauchen und eine Bandbreite von innovativen Methoden der Theaterpädagogik kennenlernen und ausprobieren, die den eigenen Englischunterricht bereichern. In Kleingruppen werden Sie gemeinsam mit Studierenden einen Unterrichtsgegenstand auswählen, der speziell für Ihre Schüler und im 2. Halbjahr des Schuljahres 2020 relevant ist. Im Folgenden erarbeiten die Studierenden in betreutem Rahmen und engem Kontakt mit Ihnen eine theatrale (Doppel)stunde für den Englischunterricht, die Sie letztendlich in Ihrer Klasse durchführen werden.

Durch die Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis, erleben Sie

  • eine innovative Lehrkräftefortbildung, die sogar Spaß macht.
  • eine intensive Zusammenarbeit mit Studierenden.
  • unterrichtliche Unterstützung und Entlastung durch das Ergebnis der Studierenden.
  • neuen Wind im Lehralltag & eine Erweiterung des eigenen Methodenrepertoires.

Adressat*innen

Lehrkräfte und Studierende des Fachs Englisch

Schulart

Schularten der Sek I und II

Kontakt & Anmeldung

Nadine Saxinger

Veranstaltungsort

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im KG I, Hörsaal 1228
Platz der Universität 3
79098 Freiburg im Breisgau,

Veranstalter

Englisches Seminar / Nordamerikastudien der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg unterstützt durch „Praxisvernetzung & Fort- und Weiterbildung“ der School of Education FACE