Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mathematikdidaktisches Kolloquium: Fachspezifität und fachspezifische Komponeten professioneller Kompetenz von Lehrkräften der Fächerkombination Mathematik und Wirtschaftswissenschaften

Do, 23.01.2020 | 16:0018:00

Das Mathematikdidaktische Kolloquium „Dialoge zum Mathematikunterricht“ des IMBF dient dem Austausch zwischen Schulpraxis und Hochschule sowie der Vernetzung der Forschung mit anderen Hochschulen. Es richtet sich an Lehramtsstudierende, Lehrerinnen und Lehrer, Lehrerausbilder und alle an Lehre und Forschung Interessierten.

Vortrag: „Fachspezifität und fachspezifische Komponeten professioneller Kompetenz von Lehrkräften der Fächerkombination Mathematik und Wirtschaftswissenschaften“

Referent:  Colin Jeschke, IPN – Leibniz-Institut, Kiel

Professionelle Kompetenz von Lehrkräften ist eine zentrale Einflussgröße für den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern. Während frühe Kompetenzmodelle einen Schwerpunkt auf die Modellierung und Erfassung professionellen Wissens legten (insbes. Fachwissen, CK, und fachdidaktisches Wissen, PCK), fokussieren aktuelle Ansätze zusätzlich die Befähigung von Lehrkräften, dieses Wissen in Anforderungssituationen anzuwenden. Lindmeier (2011) unterscheidet die Befähigung, Wissen für spontane Anforderungssituationen während des Unterrichtens anzuwenden (aktionsbezogene Kompetenz, AC) und die Befähigung, Wissen für die Vor- und Nachbereitung von Fachunterricht anzuwenden (reflexive Kompetenz, RC). Die Erfassung von AC und RC erfolgt zum Großteil mit Video-Vignetten.

Im Vortrag werden drei Studien vorgestellt: Studie 1 und 2 untersuchen angehende und praktizierende Sekundarstufen-Lehrkräfte mit der Fächerkombination Mathematik und Wirtschaftswissenschaften (N = 97) hinsichtlich der Frage, wie CK und PCK (Studie 1) sowie AC (Studie 2) über die Fächer hinweg zusammenhängen. Dazu wurden CK, PCK und AC für beide Fächer operationalisiert. Die gefundenen Zusammenhänge im Professionswissen und erste Hinweise auf die Fachspezifität von AC werden diskutiert. Studie 3 untersucht für angehende und praktizierende Mathematiklehrkräfte (N = 251), inwieweit eine Befähigung zur Unterrichtsvorbereitung (RC) zum Kompetenzerwerb in AC beitragen könnte. Mediationsanalysen weisen darauf hin, dass RC zwischen fachspezifischem Wissen (CK, PCK) und AC vermitteln kann. Implikationen für die Lehramtsausbildung werden diskutiert.

Weitere Termine folgen und sind auf der Webseite der Pädagogischen Hochschule Freiburg einzusehen.

Details

Datum:
Do, 23.01.2020
Zeit:
16:00 – 18:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Website:
https://www.ph-freiburg.de/mathe/forschung0/start-madiko.html

Veranstaltungsort

Pädagogische Hochschule Freiburg, KG 4, Raum 302
Kunzenweg 21
Freiburg, 79117 Deutschland
Website:
www.ph-freiburg.de

Veranstalter

Institut für Mathematische Bildung Freiburg der Pädagogischen Hochschule Freiburg
Telefon:
+49 761 682 349
E-Mail:
anika.dreher@ph-freiburg.de
Website:
https://www.ph-freiburg.de/mathe/start.html