Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Theater und Schule: Wahrnehmung (de-)konstruieren? Zu den Rezeptionsanforderungen und dem didaktischen Potential postmigrantischen Theaters

Do, 21.11.2019 | 18:0020:00

Praxiskolleg Ringvorlesung 19/20
„Theater und Schule“

Postmigrantisches Theater, das im 21. Jahrhundert im deutschsprachigen Theater eine wachsende Rolle spielt, blickt mit einer ganz eigenen Perspektive auf Gesellschaft. Es erzählt Geschichten von Menschen, die von Migration persönlich betroffen sind, ohne diese zwingend selbst erlebt zu haben. Es setzt sich mit zeitgenössischen Diskursen über Migration, Integration und Identität auseinander und entwickelt dabei oft eine spezifische Form der Dramatik.

Anhand exemplarischer Ausschnitte aus verschiedenen Dramen und Inszenierungen werden die Rezeptionsanforderungen und das didaktische Potential postmigrantischen Theaters diskutiert.

Referentin:

Prof. Dr. Anne Steiner lehrt deutsche Literatur und ihre Didaktik (mit den Schwerpunkten Theaterdidaktik, Drama und Theater) an der PH Freiburg und leitet das Besondere Erweiterungsfach Theater.

 

 

Hinweis:

Einen Überblick über alle Termine der Ringvorlesung sowie Berichte und Videos liefert die Seite Ringvorlesung.

Details

Datum:
Do, 21.11.2019
Zeit:
18:00 – 20:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Website:
https://www.face-freiburg.de/praxis/ringvorlesung/

Veranstaltungsort

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, KG I, HS 1199 (Platz der Universität 3, Freiburg)

Veranstalter

Handlungsfeld „Praxisvernetzung & Fort- und Weiterbildung“ im FACE – School of Education der Pädagogischen Hochschule Freiburg und Albert-Ludwigs-Universität Freiburg