Wie Lehrer*in-Schüler*in-Beziehungen auf das Lehren und Lernen wirken – Online-Fortbildung

Welche Bedeutung hat die Qualität von Lehrer*innen-Schüler*innen-Beziehungen für das Lehren und Lernen in der schulischen Praxis? Wie entwickeln sich Lehrer*innen-Schüler*innen-Beziehungen im Unterricht? Und durch welche konkreten Verhaltensweisen lassen sich besonders gute Lehrer*innen-Schüler*innen-Beziehungen in Präsenz- und Distanzunterrichten gestalten?

Beliebte Tools im zweiten Durchgang der Online-Fortbildung „Einsatz von digitalen Quiztools im Unterricht“

Auf Grund des großen Interesses der Lehrkräfte im Lockdown bot das Team des Handlungsfelds „Praxisvernetzung und Fortbildung“ der School of Education FACE im Februar 2021 einen erneuten Durchlauf der dreiteiligen Online-Fortbildung „Einsatz von digitalen Quiztools im Unterricht“ an – mit einem auf die unbegrenzte Teilnehmer*innen-Zahl angepassten Konzept.

Online-Fortbildung „Einsatz von digitalen Quiztools im Unterricht“ mit großer Reichweite

Das Team des Handlungsfelds „Praxisvernetzung und Fortbildung“ der School of Education FACE bot im Januar 2021 passend zur Schulschließung und dem damit verbundenen Fernunterricht eine dreiteilige Online-Fortbildung zum Einsatz von digitalen Quiztools im Unterricht mit dem Referenten Dr. Mario Liftenegger an. Die Resonanz auf die Fortbildung war so groß, dass kurz darauf ein modifizierter zweiter Durchgang mit unbegrenzter Teilnehmer*innen-Zahl angesetzt wurde.

Medienbezogene Kompetenzen im Lehramt: Bedarfe erkennen und Lehre mit einfachen Mitteln digital gestalten

Die Relevanz von medienbezogenen (Lehr-)Kompetenzen für (angehende) Lehrkräfte zeigte sich im Jahr 2020 besonders deutlich. Doch wo bestehen konkrete Bedarfe bei Lehramtsstudierenden und auf welche Kompetenzen kommt es an? Und wie kann man Lehrende an Hochschulen und Schulen darin unterstützen, Lehre digital zu gestalten? Bei einem Workshop der School of Education FACE am Tag der (digitalen) Lehre der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg am 24.11.2020 wurden zunächst eine Studie zu studentischen Bedarfen an medienbezogenen Lehrkompetenzen im Lehramtsstudium vorgestellt und anschließend didaktische Gestaltungsprinzipien für digitale Lehre anschaulich vermittelt. Die besten Tipps für lernförderliche E-Learning-Angebote haben wir am Ende des Beitrages für Sie zusammengefasst.

Innovativ – digital – kohärent: E-Learning-Konzepte in der Lehrer*innenbildung

Wie können digitale Elemente in der Lehrer*innenbildung gewinnbringend eingesetzt werden? Diese und weitere Fragen brachten die Teilnehmer*innen des Workshops 2 beim Tag der digitalen Lehre mit in die Runde. Gerade bei zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern werden Rufe nach mehr Kompetenz bei der Digitalisierung von Unterricht immer lauter. Die School of Education FACE hat sich entsprechend zum Ziel gesetzt, die geforderten Fähigkeiten zum digitalen Unterrichten in der Lehrer*innenbildung nicht nur zu vermitteln, sondern auch im Rahmen der Hochschullehre umzusetzen.

Tag der (digitalen) Lehre mit Workshops zur Digitalisierung in der Lehrer*innenbildung

Warum sind digitale und medienbezogene Kompetenzen wichtig? Wie können Lehrende die Kompetenzentwicklung von Studierenden begleiten? Und wie kann man die Lehrenden darin unterstützen, diesen Anforderungen gerecht zu werden? Antworten auf diese und weitere Fragen lieferte der Tag der (digitalen) Lehre am 24.11.2020 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Da das Thema Digitalisierung gerade in der Lehrer*innenbildung von hoher Relevanz und Aktualität ist, war die School of Education FACE mit zwei Workshops vertreten. Es wurden beispielhafte E-Learning-Konzepte präsentiert, ein Blick auf eine Erhebung zu den Bedarfen an medienbezogenen Lehrkompetenzen geworfen und einfache Mittel aufgezeigt, um Lehre digital zu gestalten.

Umgang mit herausforderndem Verhalten in Schule und Unterricht – Zweiter Durchlauf der Fortbildung für Lehrkräfte aller Schularten in Modulform

Aufgrund der vielfältigen positiven Rückmeldungen aus dem ersten Fortbildungsdurchlauf im Herbst 2019 und dem hohen Bedarf am Thema bot das Team des Handlungsfelds „Praxisvernetzung und Fortbildung“ eine weitere Auflage dieses Weiterbildungsangebots zu Beginn des Jahres 2020 an der Pädagogischen Hochschule Freiburg an.

„Schüler*innen mit heilpädagogischen Diagnosen: Besonderheiten verstehen und berücksichtigen“ – Dreitägige Fortbildung für Lehrkräfte der Primar- und Sekundarstufe I

Das Team des Handlungsfelds „Praxisvernetzung und Fortbildung“ der School of Education FACE bot im März und (coronabedingt verschoben) im Oktober 2020 an drei halben Tagen eine Fortbildung zum Umgang mit und für das Verständnis von Schüler*innen mit heilpädagogischen Diagnosen wie z.B. Autismus, Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts)-Syndrom (ADS/ ADHS) und Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) an der Pädagogischen Hochschule Freiburg an.

Resilienz für Lehramtsstudierende: „Wertvolle, praktisch anwendbare Tipps“

Am 30. November und 07. Dezember 2020 fand im Rahmen des Mentorings im Höheren Lehramt an beruflichen Schulen der Workshop „Resilienz für Lehramtsstudierende. Bleib fit, wo andere die Krise bekommen“ statt. Eingeladen waren dazu Studierende der Kooperationsstudiengänge zum beruflichen Lehramt. Zusätzlich konnten Studierende der Universität und Pädagogischen Hochschule, die später am Gymnasium, der Real- oder Grundschule unterrichten, teilnehmen.