Was im Qualitätszirkel „Digitalisierung – Unterricht mit digitalen Medien“ geschah

Am Freitag, den 29. März 2019, beschäftigten sich Fachberater*innen Unterricht der Schulämter des RP Freiburg im Rahmen eines Qualitätszirkels mit der Digitalisierung auf Ebene des Unterrichts. Werkzeuge und Anwendungen zur Unterrichtsgestaltung kennenzulernen, die sie selbst anwenden können, stand in der Bedarfsumfrage zu Digitalisierungsthemen unter den Fachberater*innen ganz vorne.

Pädagogischer Tag zur Lehrer*innengesundheit am Gymnasium Kenzingen – Praxiskolleg vermittelt Referent*innen an die Hochschulpartnerschule

In die Planung des Programms des Pädagogischen Tages in Kenzingen zum Thema „Lehrer*inengesundheit“ wurde das Praxiskolleg der School of Education FACE einbezogen und um die Vermittlung von Referent*innen aus den beiden Hochschulen, der Universität und der Pädagogischen Hochschule, gebeten. Dr. Martina von Gehlen (Koordination Praxiskolleg und Lehrkräftefort- und Weiterbildung) konnte mit der Vermittlung von Expert*innen zum Programm des Pädagogischen Tages beitragen und durfte sich auch vor Ort ein Bild von den Angeboten machen.

Portraitfoto Beate Epting

10 Fragen an Beate Epting

Beate Epting arbeitet seit August 2015 im Freiburger Projekt der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“, das die Arbeit der School of Education FACE unterstützt. Sie verantwortet gemeinsam mit ihren Kolleg*innen den Bereich der wissenschaftlichen Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften. In unseren 10 Fragen erfahren Sie mehr über Beate Epting und ihre Verbindung zu FACE.

„Wie viel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung? Ko-Konstruktion und Kooperation“ – 2. bundesweite Tagung mit großer Resonanz

Am 14./15. März 2019 reisten über 150 für die Lehrkräfte-Fortbildung Verantwortliche von Hochschulen und Staatlichen Institutionen aus dem In- und Ausland an die Pädagogische Hochschule Freiburg, um sich über den Stand der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung von Lehrerfortbildungen auszutauschen. Ein umfangreiches Programm wissenschaftlicher Vorträge, (Diskussions-)Foren und Posterpräsentationen zeigte die Bandbreite und Rahmenbedingungen verschiedener Formate zur Kooperation und Ko-Konstruktion auf.

Ankündigung: 2. Bundesweite Tagung „Wieviel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung? Ko-Konstruktion und Kooperation“

Am 14. und 15. März 2019 findet an der Pädagogischen Hochschule Freiburg die bundesweite Tagung „Wieviel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung? Ko-Konstruktion und Kooperation“ statt. Die Veranstaltung ist als Folgetagung des Programmworkshops der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern „Wie viel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung?“ geplant. Wir möchten den Dialog mit allen an der Fort- und Weiterbildung Verantwortlichen und daran Interessierten fortsetzen, der im Rahmen dieser Tagung auf konstruktive Weise im Sinne einer Community of Practice begonnen wurde. Melden Sie sich jetzt an!