Kooperationsvereinbarung zur Gründung einer School of Education unterzeichnet

Universität und Pädagogische Hochschule Freiburg besiegeln mit der feierlichen Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zur Gründung der School of Education mit dem Titel „Freiburg Advanced Center of Education“ am 13. Juni 2018 im Paulussaal Freiburg ein neues Kapitel in der Kooperation im Bereich Lehrer*innenbildung.

Hans-Jochen Schiewer, Juliane Besters-Dilger und Ulrich Druwe mit der unterschriebenen Kooperationsvereinbarung zur Gründung der School of Eudcation
Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität, Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger, Prorektorin für Studium und Lehre der Universität, und Prof. Dr. Ulrich Druwe, Rektor der Pädagogischen Hochschule (von links); Foto: Patrick Seeger

Die feierliche Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung fand am 13.06.2018 im Rahmen des Dies Universitatis im Paulussaal Freiburg statt. In Kraft tritt die School of Education zum Start des Studiengangs Master of Education zum 01. Oktober 2018.

Bereits 2014 gründeten Universität und Pädagogische Hochschule das Kooperationsnetzwerk „Freiburg Advanced Center of Education“ (FACE), um die punktuelle Zusammenarbeit der Hochschulen im Bereich Lehrer*innenbildung im Rahmen einer strukturellen Kooperation zusammenzuführen. Mit der Gründung der School of Education mit demselben Titel wird das Kooperationsnetzwerk nun in eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung überführt.

Unterstützt wird das Freiburg Advanced Center of Education (FACE) durch zwei Förderprogramme. In der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) war das Projekt in der ersten und zweiten Förderphase erfolgreich und erhält noch bis Ende 2023 Fördergelder. Im Förderprogramm „Lehrerbildung in Baden-Württemberg“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) wird das Verbundvorhaben derzeit in beiden Förderlinien finanziell unterstützt.

Presseschau

Gemeinsame Pressemitteilung der Universität und der Pädagogischen Hochschule Freiburg: „Neue School of Education, neuer Master of Education“

„Im Wintersemester 2018/19 kommt die Reform des Lehramtsstudiums zum Abschluss – und pünktlich zum Start des Studiengangs Master of Education erreicht die Zusammenarbeit der Universität und der Pädagogischen Hochschule (PH) Freiburg in der Lehramtsausbildung eine neue Qualität: Die Hochschulen haben eine Vereinbarung unterzeichnet, der zufolge sie ihr 2015 gegründetes Kooperationsnetzwerk Freiburg Advanced Center of Education (FACE) zur School of Education FACE weiterentwickeln.“

Qualitätsoffensive Lehrerbildung: „Gründung der School of Education „Freiburg Advanced Center of Education (FACE)“

„Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Pädagogische Hochschule Freiburg besiegeln mit der feierlichen Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zur Gründung der School of Education mit dem Titel „Freiburg Advanced Center of Education“ am 13. Juni 2018 im Paulussaal Freiburg ein neues Kapitel in der Kooperation im Bereich Lehrerbildung.“

Deutschlandfunk: „School of Education: Neue Lehrerausbildung in Freiburg“ (Audio)

„Es geht um das Zusammenführen der unterschiedlichen Kompetenzen einer Pädagogischen Hochschule einerseits und einer klassischen Uni andererseits. Beispiel 1: Inklusion, eine Spezialität der PH. […] Beispiel 2: Innovatives Lernen, eine Spezialität der Uni. […] Hier die Inklusionsforschung, dort das Erkunden aktivierender Lernformen, zwei Beispiele für Projekte, die Uni und Pädagogische Hochschule zukünftig an ihrer School of Education ansiedeln, eine gemeinsame Einrichtung zur Lehrerbildung und Bildungsforschung.“

„Für all das müsse die Zusammenarbeit zwischen Uni und Pädagogischer Hochschule auf eine dauerhafte verlässliche Grundlage gestellt werden, heißt es in Freiburg, eben im Rahmen der neuen School of Education.“

Badische Zeitung: „Kulturwandel schafft neue Lehrerbildung“

„Hinter der Kooperation steht ein, so Schiewer, „Kulturwandel“ im Umgang der Hochschulen miteinander. Weshalb sie überzeugt sind, dass ihre „School of Education“, obwohl es schon drei Vorläufer im Land gibt, das beste Konzept hat: Mit 7,3 Millionen Euro werde das Freiburger Vorhaben im Rahmen der „Qualitätsoffensive“ von Bund und Land stärker gefördert als die Konkurrenz.“

fudder.de: „8 Dinge, die sich durch die School of Education im Lehramtsstudium ändern“

„In anderen Städten gibt es die School of Education schon viel länger – warum in Freiburg so kurz vor knapp? Anstatt Uni und PH Hals über Kopf zu fusionieren, ohne dass die betroffenen Abteilungen diesen Schritt mittragen, haben die beiden ihre Beziehung langsam angehen lassen. Im Kooperationsnetzwerk Freiburg Advanced Center of Education (FACE) haben sich Fachwissenschaftler und Didaktiker schon seit Beginn des Lehramtsbachelors kennengelernt.

Erst jetzt, wo alle die Vorzüge und Mankos des anderen kennen, institutionalisieren die Bildungsträger die School of Education. Für Studierende bedeutet das, keine längere Warmlaufphase des Systems oder nervende Unstimmigkeiten ertragen zu müssen, sondern von einem erfahrenen, eingespielten Team unterstützt zu werden. Weil die beiden Akteure ihre Stärken optimal ergänzen, gewinnt die Lehre und Organisation also insgesamt an Qualität.“

Weitere Informationen

Informationen zu den Förderprogrammen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ und „Lehrerbildung in Baden-Württemberg“

Ankündigung: Erneuter Erfolg in der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“