Erste Jahrestagung „Deutsch für alle“ wurde aus der Taufe gehoben: Anmeldung ist geöffnet

Nach vielen erfolgreichen Durchführungen von „Mathe für alle“ startet in diesem Jahr zum ersten Mal die Fortbildungstagung „Deutsch für alle“. Vertreter*innen der Freiburger Hochschulen, der Seminare für Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte (WHRS und Gymnasium), des Amtes für Schule und Bildung Freiburg sowie mehrerer Schulen der Region vernetzten sich, unterstützt vom Praxiskolleg und dem Zentrum für Lehrkräftefortbildung (ZELF) in der School of Education FACE, an zwei Planungsstreffen und entwickelten ein Konzept für die Tagung „Deutsch für alle“, die jedes Jahr einen anderen Schwerpunkt haben soll. Die Auftaktveranstaltung 2020 wird von Prof. Dr. Petra Gretsch und Prof. Dr. Gabriele Kniffka organisiert und nimmt das wichtige Thema „Sprache im Fach“ in den Blick.

Gelungene Herbsttagung „Mathe für alle“ 2019

Am 01.10.2019 fanden sich rund 100 Mathematik-Lehrkräfte und Dozierende der Mathematik zur traditionellen Herbsttagung „Mathe für alle“ des Instituts für Mathematische Bildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg im Rahmen der School of Education FACE ein. Mathematiklehrkräfte aller Schularten konnten im Hauptvortrag und in zwei Workshop-Schienen neue Impulse für ihre Unterrichtspraxis mitnehmen und mit Kolleg*innen in Austausch treten.

Save the date: Fortbildungstagung „Deutsch für alle“

Am Mittwoch, den 18.03.2020, startet an der Pädagogischen Hochschule Freiburg zum ersten Mal die Tagung „Deutsch für alle“. Wie man das Konzept der bereits etablierten Herbsttagung „Mathe für alle“ für das Fach Deutsch nutzen kann, wie die inhaltliche Ausrichtung sein soll und welche Schwerpunkte gesetzt werden, wurde bei zwei Planungstreffen im Juli und Oktober 2019 diskutiert.

„Wie viel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung? Ko-Konstruktion und Kooperation“ – 2. bundesweite Tagung mit großer Resonanz

Am 14./15. März 2019 reisten über 150 für die Lehrkräfte-Fortbildung Verantwortliche von Hochschulen und Staatlichen Institutionen aus dem In- und Ausland an die Pädagogische Hochschule Freiburg, um sich über den Stand der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung von Lehrerfortbildungen auszutauschen. Ein umfangreiches Programm wissenschaftlicher Vorträge, (Diskussions-)Foren und Posterpräsentationen zeigte die Bandbreite und Rahmenbedingungen verschiedener Formate zur Kooperation und Ko-Konstruktion auf.

Dr. Anne Liefländer am Schreibtisch

Verleihung des E-Learning-Förderpreises 2019 an Dr. Anne Liefländer

Die Universität Freiburg hat am 08. Februar 2019 den E-Learning-Förderpreis verliehen und damit erstmals zwei herausragende Vorhaben ausgezeichnet. Preisträger*innen sind Dr. Stefan Rother, Seminar für Wissenschaftliche Politik, sowie die FACE-Projektmitarbeiterin Dr. Anne Liefländer, Fakultät für Biologie. Beide erhalten jeweils 2.500 € für die Weiterentwicklung ihres im Rahmen des E-Learning-Qualifizierungsprogramms pilotierten Lehrprojektes.

Kick-off der School of Education FACE am 21.02.2019

Anlässlich der Gründung der School of Education FACE und zum Auftakt der zweiten Förderphase der Qualitätsoffensive Lehrerbildung lud die neu geschaffene Einrichtung am 21.02.2019 zu einem Kick-off-Treffen ins Rektorat der Albert-Ludwigs-Universität. Über 100 Gäste folgten der Einladung – ein wichtiger Schritt zur Erreichung eines der Hauptziele der School of Education FACE: Die Vernetzung und Zusammenarbeit mit allen beteiligten Akteuren zu stärken, um gemeinsam die Lehrer*innenbildung nachhaltig zu verbessern.

School of Education FACE

Die School of Education Freiburg Advanced Center of Education (FACE) besteht seit dem 01.10.2018 als ge-meinsame Einrichtung der Universität und der Pädagogischen Hochschule in Freiburg. Sie kümmert sich um alle relevanten Themen der Lehrer*innenbildung und bringt alle beteiligten Akteure, wie Dozierende der Hochschulen, Lehrer*innen, Studierende und Vertreter*innen der Seminare und der Bildungsadministration, zusammen. Das gemeinsame Ziel ist die Weiterentwicklung der Lehrer*innenbildung in Freiburg.

Ankündigung: 2. Bundesweite Tagung „Wieviel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung? Ko-Konstruktion und Kooperation“

Am 14. und 15. März 2019 findet an der Pädagogischen Hochschule Freiburg die bundesweite Tagung „Wieviel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung? Ko-Konstruktion und Kooperation“ statt. Die Veranstaltung ist als Folgetagung des Programmworkshops der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern „Wie viel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung?“ geplant. Wir möchten den Dialog mit allen an der Fort- und Weiterbildung Verantwortlichen und daran Interessierten fortsetzen, der im Rahmen dieser Tagung auf konstruktive Weise im Sinne einer Community of Practice begonnen wurde. Melden Sie sich jetzt an!

Praxisphasentag 2018 – Eine Tagung, die Praxis und Wissenschaft verbindet

Am 09.10.2018 fand bereits zum zweiten Mal der Praxisphasentag des Praxiskollegs (FACE) an der Pädagogischen Hochschule Freiburg statt. Unter dem Motto „Lerngelegenheiten schaffen“ wurde den rund 150 Teilnehmer*innen erneut ein wissenschaftsorientierter und praxisbasierter Dialog über die gemeinsame Gestaltung von den Praxisphasen in den verschiedenen Lehramtsstudiengängen und im Referendariat ermöglicht.

Fachtagung „Bildungsforschung und Bildungspraxis im Dialog“

Die Fachtagung „Bildungsforschung und Bildungspraxis im Dialog“ lockte am 19.09.2018 ca. 200 Teilnehmer*innen aus dem Bundesland an die Pädagogische Hochschule Freiburg. In jährlichem Wechsel laden die lehrer*innenbildenden Standorte in Baden-Württemberg im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung zum Austausch über den Stand und die Perspektiven der Weiterentwicklung der Lehrer*innenbildung in Baden-Württemberg ein.