Kompetenter Rat von Expert*innen der Lehrer*innenbildung – Der Wissenschaftliche Beirat der School of Education FACE

Am 21. Februar 2020 kamen die Mitlieder des Wissenschaftlichen Beirats der School of Education FACE das erste Mal in Freiburg zusammen, um mit Vertreter*innen des Direktoriums und der Geschäftsstelle über die Herausforderungen, Ziele und Entwicklungsmöglichkeiten am Standort zu sprechen. Erfahren Sie mehr über die Ziele, Aufgaben und Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats.

Wissenschaftlicher Beirat der School of Education FACE sowie Vertreter*innen des Direktoriums und der Geschäftsstelle

Wissenschaftlicher Beirat der School of Education FACE sowie Vertreter*innen des Direktoriums und der Geschäftsstelle:
1. Reihe (v.l.n.r.):
Prof. Dr. Jürg Kramer (Beirat), Prof. Dr. Irene Pieper (Beirat), Prof. Dr. Franziska Birke (Direktorium)
2. Reihe (v.l.n.r.): Rieke Kersting (Geschäftsstelle), Prof. Dr. Cornelia Gräsel (Beirat), Prof. Dr. Frank Lipowsky (Beirat), Prof. Dr. Dirk Loerwald (Beirat)
3. Reihe (v.l.n.r.): Prof. Dr. Herbert Altrichter (Beirat), Prof. Dr. Thorsten Friedrich (Direktorium), Prof. Dr. Matthias Nückles (Direktorium), Prof. Dr. Timo Leuders (Direktorium), Prof. Dr. Thade Buchborn (Direktorium)
Nicht abgebildet: Dr. habil. Thomas Riecke-Baulecke (Beirat), Prof. Dr. Hans-Georg Kotthoff (Direktorium), Prof. Dr. Sabine Dabringhaus (Direktorium)

Warum gibt es den Wissenschaftlichen Beirat und was sind seine Aufgaben?

Der externe wissenschaftliche Beirat begleitet die Vorhaben der School of Education FACE unter wissenschaftlichen und praxisbezogenen Gesichtspunkten und berät das Direktorium. Der Beirat tagt mindestens einmal im Jahr. Das Direktorium nimmt an den Sitzungen teil und informiert den Beirat über die Aktivitäten der School of Education FACE.

Wer sind die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats?

Die externen Mitglieder wurden auf Vorschlag des Direktoriums und unter Zustimmung der Senate der beteiligten Hochschulen auf drei Jahre bestellt. Der Beirat hat aktuell sieben Mitglieder:

  • Dr. Herbert Altrichter: Professor für Pädagogik und Pädagogische Psychologie an der Linz School of Education bzw. an der Johannes Kepler Universität Linz. Dort leitet er das Institut für Pädagogik und Pädagogische Psychologie. Er ist u. a. Gründungsmitglied und Vorsitzender der 2011 gegründeten Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen.
  • Dr. Cornelia Gräsel: Professorin für Lehr-Lern- und Unterrichtsforschung an der School of Education der Bergischen Universität Wuppertal. Sie ist u. a. Vorsitzende der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) und Mitglied des Vorstands der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF).
  • Dr. Jürg Kramer: Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin und Leiter der dortigen mathematischen Fakultät. Er ist u.a. Gründungs-und Vorstandsmitglied des Einstein-Zentrums Mathematik, Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und seit der Gründung 2011 Direktor des Deutschen Zentrum für Lehrerbildung Mathematik.
  • Dr. Frank Lipowsky: Professor für Empirische Schul- und Unterrichtsforschung an der Universität Kassel und Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Empirische Lehr- und Lernforschung (ZELL). Er ist u.a.  Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) und Mitglied der Jury des Deutschen Schulpreises.
  • Dr. Dirk Loerwald: Professor für Ökonomische Bildung an der Carl von Ossietzky (CvO) Universität Oldenburg. Er ist u.a. Wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer des Instituts für Ökonomische Bildung (IÖB), einem An-Institut der Universität Oldenburg.
  • Dr. Irene Pieper: Professorin für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik am Institut für deutsche Sprache und Literatur an der Universität Hildesheim. Seit 2009 ist sie u.a. im Vorstand des Centrums für Bildungs- und Unterrichtsforschung (CeBU) der Universität Hildesheim.
  • habil. Thomas Riecke-Baulecke: Präsident des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg. Der Experte für Bildungsmanagement war seit 2003 Direktor des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein.

Der Beirat wählt aus seiner Mitte eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden. Im ersten Treffen des Beirats am 21. Februar 2020 wurde Prof. Dr. Irene Pieper (Universität Hildesheim) zur Vorsitzenden gewählt sowie Prof. Dr. Jürg Kramer (Humboldt-Universität zu Berlin) zu ihrem Stellvertreter.

Was war Thema beim ersten Beiratstreffen?

Im ersten Treffen des Wissenschaftlichen Beirats skizzierte das Direktorium die Rahmenbedingungen am Standort und benannte inhaltliche und strukturelle Herausforderungen im Hinblick auf die Weiterentwicklung der Lehrer*innenbildung an den drei in der School of Education FACE kooperierenden Hochschulen. Nach interessanten und ergiebigen Diskussionen zog der Beirat sich zur Beratung zurück, um im Anschluss ein Zwischenfeedback an das Direktorium zu geben, in dem Eindrücke formuliert und erste Handlungsempfehlungen gegeben wurden.

Weitere Informationen

Vorstellung der Organisationsstrukturen und Gremien der School of Education FACE

Vorstellung des Gemeinsamen Studienausschusses