Subjuntivo – Subjonctif. Sprachverwirrung oder Verstehenshilfe? Mehrsprachigkeitsdidaktik in der Ausbildung angehender Spanischlehrkräfte

Kann eine mehrsprachige Ausbildung von (angehenden) Fremdsprachenlehrkräften die sprachlichen Kompetenzen fördern? Werden Sprachvergleiche als lernförderlich wahrgenommen? Wie wirken sich eigene Lernerfahrungen auf die Einstellungen und Handlungsdispositionen aus? Eva Nelz untersuchte dies im Rahmen einer experimentellen Studie zur Wirksamkeit einer mehrsprachigen Lerngelegenheit, die im Rahmen des Promotionskollegs CURIOUS entstanden ist.

Aufgaben machen Unterricht! – Aufgaben mit Lern- und Diagnosepotenzial gestalten und Diagnosekompetenz erwerben

Warum ist eine aufgabenbezogene Diagnosekompetenz relevant? Wie kann diese bei (angehenden) Lehrkräften gefördert werden? Wie können Lernaufgaben als unterrichtspraktische Diagnoseinstrumente eingesetzt werden? Die Studie von Tobias Joos, die im Rahmen des Promotionskollegs CURIOUS entstanden ist, zeigt auf, wie (angehende) Lehrkräfte für das Thema sensibilisiert und im Umgang mit Lernaufgaben für Diagnose- und Förderzwecke geschult werden können.

Die „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ geht in die 3. Runde: Die Pädagogische Hochschule Freiburg ist mit dem Projekt „FACE-Beruf“ dabei

Die „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung widmet sich in der dritten Förderrunde den beiden Themen „Digitalisierung in der Lehrerbildung“ und „Lehrerbildung für die beruflichen Schulen“. Die Pädagogische Hochschule Freiburg hat sich in der Förderlinie für berufliche Schulen beteiligt und mit dem Projekt „FACE: Strukturentwicklung und Rekrutierung im Beruflichen Lehramt (gewerblich-technische Mangelfächer)“, kurz „FACE-Beruf“, ca. 2,1 Mio. € eingeworben.

Ankündigung Musiksymposium: Mastery oder Mystery? Musikunterricht zwischen Lehrgang und offenem Konzept

Am Donnerstag, den 07.11.2019 von 13:00 bis 20:00 Uhr und am Freitag, den 08.11.2019 von 8:30 bis 18:30 findet das zweite gemeinsame Musiksymposium der Pädagogischen Hochschule Freiburg und der Hochschule für Musik Freiburg statt. Lehrkräfte für Musik aller Schularten, Fachberater*innen Musik, Fachleiter*innen Musik der Seminare aller Schularten, Wissenschaftler*innen, Studierende und Kulturschaffende sind eingeladen, sich an beiden Veranstaltungsorten mit dem Tagungsthema auseinanderzusetzen.

Ankündigung: Herbsttagung „Mathe für alle“

Seit Jahren hat die Herbsttagung „Mathe für alle“ des Instituts für Mathematische Bildung der PH Freiburg (IMBF) ihren festen Platz im Kalender vieler Mathematik-Lehrkräfte der Region. Dieses Jahr findet sie am Dienstag, den 01.10.2019 von 8:30 bis 16:30 Uhr statt. Die Veranstaltung richtet sich an Mathematiklehrkräfte aller Schularten. Durch einen Hauptvortrag und Workshopangebote können sie über Theorie und Praxisbezüge neue Impulse für ihre Unterrichtspraxis erwerben und mit Kolleg*innen in Austausch treten.

Gelungene Zusammenarbeit von Lehrkräften und Studierenden in der FACE-Lehrkräfte-Fortbildung „Lehren und Lernen mit digitalisierten Quellen im Fach Geschichte“

Im Juli 2019 besuchten Lehrkräfte der Sekundarstufe I die FACE-Lehrkräfte-Fortbildung „Lehren und Lernen mit digitalisierten Quellen im Fach Geschichte“ an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Noch waren nicht viele Lehrkräfte für dieses Thema zu begeistern – ist es doch neu und wird mancherorts noch eher kritisch beäugt. Aber nach Hause gingen an diesem Tag inspirierte Teilnehmer*innen, welche ihre positiven Erfahrungen bestenfalls in die Kollegien weitertragen.

World-Café und Workshop zur inklusiven Hochschul­entwicklung mit Ines Boban und Prof. Dr. Andreas Hinz

Am 6. Mai 2019 fand an der Pädagogischen Hochschule Freiburg ein World-Café und Workshop zur inklusiven Hochschulentwicklung statt. Die Veranstaltung wurde mitorganisiert durch das Teilprojekt L4 “Inklusion und Heterogenität” im Projekt der School of Education FACE in der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ in Kooperation mit der „WiRKSTATT inklusive hochschulentwicklung“ sowie der Pädagogischen Werkstatt und der Stabsstelle Gleichstellung der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

Prof. Dr. med. Richter/ Anna Immerz: Stimmliche und mentale Gesundheit bei Lehrkräften

Im Berufsalltag von Lehrkräften ist die Stimme ständig im Einsatz und steht daher oft unter starker Beanspruchung. In der Ringvorlesung am 24. Januar 2019 stellte Prof. Dr. med. Richter, Professor für Musikermedizin mit Schwerpunkt künstlerischer Stimmbildung am Freiburger Institut für Musikermedizin (FIM – Leitung von Prof. Dr. med. Claudia Spahn), in seinem Vortrag ausgewählte Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie zur stimmlichen und mentalen Gesundheit bei Lehrkräften vor, die vom Freiburger Institut für Musikermedizin (FIM) durchgeführt wurde.