Ringvorlesung „Theater und Schule“ im Wintersemester 2019/20

Die Ringvorlesung des Praxiskollegs leuchtet im Wintersemester 2019/20 mit der Themenstellung „Theater und Schule“ die gesamte Bandbreite und die Herausforderungen des Theaters an Schulen aus, von Theater als Methode im Fremdsprachenunterricht bis zur Praxis des Geschichtstheaters.

Nach drei erfolgreichen Ringvorlesungen „Lehr- und Lernperspektiven – Impulse aus der Forschung für Schule und Unterricht“ versammelt das Praxiskolleg in der School of Education FACE mit dieser Veranstaltungsreihe nun schon im vierten Jahr spannende Vorträge, die sich an alle an Schule und Bildung Interessierten richten und den Austausch und die Vernetzung von Akteur*innen der Lehrer*innenbildung fördern.

@ WavebreakmediaMicro – stock.adobe.com

Dr. Stefanie Giebert fragt gleich zu Beginn (31.10.2019), ob der Spagat zwischen Lehrplan und Notengebung das „Drama im Klassenzimmer“ überhaupt zulässt. Ein Thema, das sicherlich einigen Raum für Diskussion öffnen wird.

Auch bei einigen Studierenden der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ging es in den letzten Monaten durchaus dramatisch zu. Damaris Stein und Angelika Zeman stellen im Rahmen der Ringvorlesung (12.12.2019) studentische Editionsarbeiten an amerikanischen Melodrama-Texten des 19. Jahrhunderts vor und schlagen so die Brücke zu dem, was im Prinzip Kern eines jeden guten Theaterstücks ist: die durchaus kritische Arbeit an (Original-)Texten. Eine dezidiert fachwissenschaftliche Orientierung wird auch im Vortrag von Prof. Dr. Monika Fludernik (19.12.2019) aufgegriffen.

Dass „Theaterpädagogik“ nicht ausschließlich in den Wirkungsbereich der Theater-AG gehört, sondern auch ‚klassischen‘ Unterricht inspirieren und bereichern soll, zeigen schließlich unter anderem die interaktiven Vorträge von Angela Pfenninger (M.A.) (16.01.2020) und Nadine Saxinger (M.A.) (23.01.2010).

Das Praxiskolleg freut sich auf Ihre Teilnahme.

Überblick über alle Termine der Ringvorlesung

24.10.2019

Einführung: Theater, Schulen, Hochschulen und sonstige Bühnenorte

Prof. Dr. Wolfgang Hochdruck,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

31.10.2019

Lehrpläne, Noten und ein Raum voller Tische: Kein Platz für Drama im Klassenzimmer?

Dr. Stefanie Giebert,
Hochschule Konstanz

07.11.2019

Susan-Lori Park´s Daily Plays

Dr. Simon Trüb,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

14.11.2019

Ansätze zur theaterpraktischen und theaterdidaktischen Erschließung dramatischer Texte: Lesarten, dramaturgische Modelle, Regiekonzepte

Prof. Dr. Rudolf Denk,
Pädagogische Hochschule Freiburg

21.11.2019

Wahrnehmung (de-)konstruieren? Zu den Rezeptionsanforderungen und dem didaktischen Potential postmigrantischen Theaters

Prof. Dr. Anne Steiner,
Pädagogische Hochschule Freiburg

28.11.2019

Die Kunst der Stimme: Rezitation ist Interpretation

Hans-Martin Blitz, Gymnasium Kenzingen
Lena Drieschner, Schauspielerin

05.12.2019

Theaterpädagogik – eine Wegbereiterin

 

Sabine Altenburger (M.A.),
LAG TheaterPädagogikZentrum

12.12.2019

Finding a Window to 19th Century New York

Damaris Stein,
Angelika Zeman,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

19.12.2019

Die englische Restaurationskomödie

 

Prof. Dr. Monika Fludernik,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

09.01.2020

Tendenzen des deutschsprachigen Gegenwartstheaters – Stücke und Inszenierungen

 

Prof. Dr. Hanna Klessinger,
Albert-Ludwigs-Universität

16.01.2020

An Introduction to Museum Theatre as a Method

Angela Pfenninger (M. A.), International Museum Theater Alliance

23.01.2020

Sprache lernen, lieben, (er)leben – dramapädagogische Methoden im Fremdsprachenunterricht

Nadine Saxinger (M.A.)
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

30.01.2020

„Ist das Kunst, oder kann das weg…“ Theater an der Schule zwischen pädagogischem und künstlerischem Anspruch

Bernd Winter,
THEAPOLIS

06.02.2020

Stimme

Dr. med. Claudia Spahn, Leiterin des Freiburger Instituts für Musikermedizin

13.02.2020

Runder Tisch: Theater an der Schule