Ankündigung: 2. Bundesweite Tagung „Wieviel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung? Ko-Konstruktion und Kooperation“

Vom 14. bis 15. März 2019 findet die 2. bundesweite Tagung „Wieviel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung? Ko-Konstruktion und Kooperation“ an der Pädagogischen Hochschule Freiburg statt. Die Anmeldung bleibt aufgrund vieler Anfragen zur Nachmeldung noch bis zum 07. März geöffnet.

Die Tagung richtet sich an Verantwortliche der Lehrkräfte-Fortbildung an den lehrerbildenden Universitäten und Hochschulen, an den staatlichen Institutionen, in weiteren Einrichtungen der Lehrerfortbildung und an Lehrkräfte.

Unter anderem wird auf der Tagung der Dialog von Wissenschaft und Praxis im Sinne der Ko-Konstruktion in den Blick genommen. Neben spannenden Keynote-Vorträgen, Diskussionsforen und Postern nähern wir uns dem Thema in drei parallelen Foren unter den Blickwinkeln der Entwicklung, der Praxis und der Rahmenbedingungen.

Die Veranstaltung ist als Folgetagung des Programmworkshops der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern „Wie viel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung?“ geplant, der am 23. und 24. November 2017 in Kassel stattfand. Wir möchten den Dialog mit allen an der Fort- und Weiterbildung Verantwortlichen und daran Interessierten fortsetzen, der im Rahmen dieser Tagung auf konstruktive Weise im Sinne einer Community of Practice begonnen wurde.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung ist noch bis einschließlich Donnerstag, den 7. März 2019 geöffnet.

Beate Epting

  • Termin: 14. & 15.03.2019
  • Ort: Pädagogische Hochschule Freiburg
  • Zielgruppe: Alle für der Fort- und Weiterbildung Verantwortlichen und daran Interessierten
  • Anmeldeschluss: 07.03.2019